vergleichen


mehrfach möglich
zu


Aston Martin, F1-Konstruktor

Allgemeine Daten

British

Kaufen Sie Aston Martin Waren Kaufen Sie Aston Martin Waren

Statistiken

0 (0%)
1 (0.5%)
0 (0%)
0 (0%)
0 (0%)
2nd (2021 Azerbaijan Grand Prix)
2nd (1959 British Grand Prix)
4
111
107
132 (0.6 Punkte pro Rennen durchschn)
16 (7.2%)
1959 Dutch Grand Prix
2022 Abu Dhabi Grand Prix

ungefähr Aston Martin

Aston Martin Lagonda Limited is a British manufacturer of luxury sports cars and grand tourers. It was founded in 1913 by Lionel Martin and Robert Bamford. Steered from 1947 by David Brown, it became associated with expensive grand touring cars in the 1950s and 1960s, and with the fictional character James Bond following his use of a DB5 model in the 1964 film Goldfinger. Their sports cars are regarded as a British cultural icon. Aston Martin has held a Royal Warrant as purveyor of motorcars to HRH the Prince of Wales since 1982.

Headquarters and the main production site are in Gaydon, Warwickshire, England, on the site of a former RAF V Bomber airbase. One of Aston Martin's recent cars was named after the 1950s Vulcan Bomber. Aston Martin has diversified to speed boats, submarines and real estate development.


Quelle: Wikipedia

saisonen

1959, 1960, 2021, 2022,

Abschlusspositionen

Rasterpositionen

Fahrer Meisterschaften

Konstrukteur Meisterschaften

Gewinnt Aston Martin

# Veranstaltung Treiber

Pole-Positionen Aston Martin

# Veranstaltung Treiber

Fahrer, die für Aston Martin gefahren sind

# Treiber
1 Carroll Shelby
2 Roy Salvadori
3 Maurice Trintignant
4 Lance Stroll STR
5 Sebastian Vettel VET
6 Nico Hülkenberg HUL

Aston Martin Nachrichten

Im Alter von 41 Jahren wagt Fernando Alonso noch einmal einen Neuanfang in der Formel 1. Der zweimalige Weltmeister verabschiedete sich nach zwei Saisons von Alpine, um bei Aston Martin noch einmal einen mehrjährigen Vertrag ab 2023 zu unterschreiben.

Alonsos Ziel bleibt dabei unverändert: Der Spanier möchte noch einmal an die Spitze der Königsklasse zurückkehren ...Weiterlesen

weiter lesen

Aston Martin hat sich darüber gefreut, dass man einige Schlupflöcher in den Formel-1-Regeln gefunden hat, die es ermöglichen, dass das neue Auto für das Jahr 2023 mit einigen "cleveren" Ideen aufwarten kann.

Während sich Aston Martin auf die Präsentation seines AMR23 am 13. Februar in seinem Werk in Silverstone vorbereitet, deutet der ...Weiterlesen

weiter lesen

FIA-Präsident Mohammed bin Sulayem glaubt, dass Aston Martin mit Fernando Alonso und seinen Investitionen in die Zukunft alle Zutaten beisammen hat, um in der Formel 1 gewinnen zu können. Teameigner Lawrence Stroll war mit der Vision in die Formel 1 gekommen, irgendwann den WM-Titel mit Aston Martin zu holen.
Aktuell investiert er in den Ausbau der Fabrikanlagen in Silverstone und eine ...Weiterlesen

weiter lesen

Teameigent?mer Lawrence Stroll macht seine Ambitionen, in den kommenden Jahren um die Weltmeisterschaft zu k?mpfen, immer wieder deutlich. Das w?rde bedeuten, das Mercedes-Werksteam mit demselben Motor zu schlagen. Schlie?lich f?hrt Aston Martin mit Antriebskomponenten von Mercedes.
Traditionell nehmen die Topteams der Formel 1 ihr Schicksal selbst in die Hand, indem sie die Kontrolle ...Weiterlesen

weiter lesen

Nach der Übernahme des ehemaligen Force-India-Teams hat Eigentümer Lawrence Stroll eine große Rekrutierungskampagne gestartet und Fallows und andere wichtige Namen von Red Bull Racing sowie den stellvertretenden technischen Direktor Eric Blandin von Mercedes und den Engineering-Direktor Luca Furbatto von Alfa Romeo geholt.

Laut Fallows trägt die Kombination aus ...Weiterlesen

weiter lesen

Sebastian Vettel im Aston Martin AMR21 hat im Freitagstraining zum Grand Prix von Russland 2021 in Sotschi (alle Einheiten im kostenlosen Formel-1-Liveticker verfolgen!) positiv ?berrascht: Der Deutsche erzielte in beiden Sessions Top-10-Positionen und w?hnt sich vor dem 15. Formel-1-Rennen des Jahres in einer soliden Ausgangslage.
Es sei "okay" gewesen auf der Strecke, sagt Vettel. "Wir ...Weiterlesen

weiter lesen

Sebastian Vettels Team Aston Martin hat die Verpflichtung des ehemaligen McLaren-Teamchefs Martin Whitmarsh bekanntgegeben. Der Brite wird ab Oktober eine leitende Rolle bei Aston Martin Performance Technologies einnehmen, die offiziell etwas sperrig als Group Chief Executive Officer betitelt wird.
"Martin wird in leitender Funktion Verantwortung tragen und mich bei der Festlegung der neuen ...Weiterlesen

weiter lesen

Aston Martin und Sebastian Vettel werden auch 2022 gemeinsam in der Formel 1 an den Start gehen. Diesen Satz spricht Teamchef Otmar Szafnauer zwar nach wie vor nicht explizit aus. Doch bei seiner Online-Medienrunde am Samstag in Monza r?umte Szafnauer die Bef?rchtungen, wonach Vettel seine Karriere beenden k?nnte, so deutlich wie bisher noch nie aus.
Medienberichte ?ber einen Riss in der ...Weiterlesen

weiter lesen

Glaubt man Otmar Szafnauer, dem Teamchef von Aston Martin, dann wird Sebastian Vettel demn?chst seinen Vertrag verl?ngern und auch 2022 Formel 1 fahren. Das galt zuletzt ja nicht mehr als in Stein gemei?elt, seit die Plattform 'F1-Insider.com' das Gedankenspiel in den Raum gestellt hat, dass der 34-J?hrige auch zur?cktreten k?nnte.
Dagegen spricht, wie auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de ...Weiterlesen

weiter lesen

In der Formel 1 sind die Teams auf das Farbdesign festgelegt, das sie zu Saisonbeginn vorstellen. Eigentlich. Denn die Regeln erlauben Abweichungen davon, zum Beispiel f?r neue Sponsoren oder besondere Ereignisse. Und so treten beim Grand Prix von Italien in Monza gleich zwei Teams mit ver?ndertem Look auf: Alfa Romeo und Aston Martin.
Alfa Romeo erg?nzt seine Farben Rot und Wei? an diesem ...Weiterlesen

weiter lesen

Aston Martin hat Fernando Alonso kein Cockpit angeboten, das stellt der Rennstall am Rande des Grand Prix der Niederlande klar. Zuvor waren Ger?chte rund um einen m?glichen Kontakt zwischen dem zweimaligen Weltmeister und dem Mittelfeldteam bekannt geworden.
Spekulationen sind in der "Silly Season" der Formel 1 keine Seltenheit. Und so tauchten auch Ger?chte rund um Sebastian Vettel bei ...Weiterlesen

weiter lesen

Die beiden deutschen Fahrer werden laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' auch 2022 in der Formel 1 an den Start gehen - und zwar bei ihren aktuellen Teams: also Sebastian Vettel bei Aston Martin, Mick Schumacher bei Haas. Das scheint Stand Zandvoort-Wochenende wirklich nur noch Formsache zu sein.
Schumacher-Teamchef G?nther Steiner verr?t, dass es "ziemlich bald" eine hochoffizielle ...Weiterlesen

weiter lesen

Sebastian Vettel wird aller Voraussicht nach auch 2022 f?r Aston Martin Formel 1 fahren. Zwar steht die offizielle Verlautbarung des Teams noch aus, weswegen der viermalige Weltmeister immer dann vage wird, wenn er konkret auf das Thema Zukunft angesprochen wird. Doch in einem Interview mit 'Sky' hat er am Donnerstag in Zandvoort best?tigt, dass vertraglich f?r 2022 bereits alles klar ist ...Weiterlesen

weiter lesen

F?r Aston Martin war der Gro?e Preis von Ungarn vor vier Wochen ein herber R?ckschlag. Nicht nur, dass man den zweiten Platz von Sebastian Vettel und damit 18 ?u?erst wichtige Punkte durch die Disqualifikation verlor, auch die direkte Konkurrenz um Platz f?nf bei den Konstrukteuren hat in Budapest m?chtig gepunktet.
AlphaTauri holte durch die Pl?tze f?nf und sechs sowie die schnellste ...Weiterlesen

weiter lesen

Um den eigenen Ansprüchen zu genügen und für das Fernziel, einen Formel-1-Titel zu gewinnen, gerüstet zu sein, hat Aston Martin nicht nur in den Bau einer neuen Fabrik investiert, sondern auch den Bau eines eigenen Windkanals angek?ndigt. Für das nächstjährige Auto spielt aber beides noch keine Rolle.

"Diese Upgrades werden nach der Saison 2022 ...Weiterlesen

weiter lesen

Der Formel-1-Rennstall Aston Martin hat seine Berufung gegen die Disqualifikation von Sebastian Vettel beim Ungarn-Grand-Prix zur?ckgezogen. Das teilte der Rennstall am Donnerstag mit. Damit ist der Wertungsausschluss gegen den Heppenheimer endg?ltig.
"Nachdem wir unsere Position ?berdacht und das Urteil der FIA-Kommissare zur Kenntnis genommen haben, dass es eindeutige neue Beweise f?r ein ...Weiterlesen

weiter lesen

Obwohl Sebastian Vettels Disqualifikation vom Grand Prix von Ungarn um 22:02 Uhr Ortszeit am Hungaroring offiziell war, gibt Aston Martin die Hoffnung auf die 18 WM-Punkte nicht auf. Das britische Team deponiert bei der FIA die Absicht, gegen das Urteil in Berufung zu gehen, und rechnet sich daf?r gute Chancen aus.
Vettel war in der Auslaufrunde des Rennens im letzten Sektor ausgerollt. Wegen ...Weiterlesen

weiter lesen

Sebastian Vettel k?nnte von seinem Aston-Martin-Team in K?rze f?r die Formel-1-Saison 2022 best?tigt werden. Der Deutsche hatte mit dem Rennstall einen auf Langfristigkeit ausgelegten Vertrag unterschrieben, ?ber dessen Laufzeit allerdings nichts offiziell bekannt ist. Es hei?t, dass man sich am Ende jedes Jahres auf die weitere Zusammenarbeit verst?ndigt.
Das k?nnte zeitnah der Fall ...Weiterlesen

weiter lesen

Es war ein besserer Freitag f?r Aston Martin, rein vom Ergebnis her: Sowohl Sebastian Vettel als auch Lance Stroll fuhren im zweiten Freien Training zum Ungarn-Grand-Prix (alle Einheiten hier im kostenlosen Formel-1-Liveticker verfolgen!) auf dem Hungaroring unter die Top 10. Doch f?r Vettel selbst steht damit nur fest: "Wir wollen mehr."
Denn gerade die engen Abst?nde im vorderen ...Weiterlesen

weiter lesen

Kommt Volkswagen oder kommt Volkswagen nicht? Das ist die gro?e Frage bei den aktuellen Gespr?chen ?ber das neue Motorenformat in der Formel 1. Denn bei eben diesen Gespr?chen sitzen Vertreter der Volkswagen-Gruppe mit am Tisch, um auszuloten, ob die Ans?tze f?r 2025 oder 2026 ein m?gliches neues Bet?tigungsfeld f?r das Unternehmen darstellen k?nnten.
Entschieden ist bislang noch ...Weiterlesen

weiter lesen

Das Aston-Martin-Team setzt seine Expansion nicht nur auf personeller Ebene fort, sondern auch auf kommerzieller. Vor dem Heim-Grand-Prix in Silverstone hat der Rennstall eine Partnerschaft mit der Social-Media-Plattform TikTok bekannt gegeben, die in Zukunft als sogenannte "Content-Creation-Partnership" gelebt werden soll.
Der Erfolgslauf von TikTok hat als Videoportal f?r die ...Weiterlesen

weiter lesen

Das Aston-Martin-Team, f?r das seit 2021 Sebastian Vettel in der Formel 1 an den Start geht, stockt zwar weiterhin Personal auf. Lawrence Stroll, der "Frontmann" des Eigent?merkonsortiums, sucht aber derzeit keinen neuen CEO, wie er im Rahmen einer Interviewrunde mit ausgesuchten Medien vor dem Grand Prix von Gro?britannien in Silverstone (Formel 1 2021 live im Ticker!) verraten hat.
Seit ...Weiterlesen

weiter lesen

Das Formel-1-Feld ist voll mit Superstars, die sich damit br?sten k?nnen, einige der schnellsten und exotischsten Maschinen auf diesem Planeten gefahren zu haben. Eine Person im Paddock hat jedoch etwas im Lebenslauf stehen, auf das viele Formel-1-Fahrer neidisch sein d?rften: Sie war Stuntfahrerin bei James Bond.
Es geht um Jessica Hawkins, die in der W-Serie unterwegs und gleichzeitig ...Weiterlesen

weiter lesen

Die technischen Debriefings nach Trainings, Qualifyings und Rennen haben bei Aston Martin (vormals Racing Point) dank Sebastian Vettel eine neue Qualit?t bekommen. Das hat Teamchef Otmar Szafnauer verraten und dem viermaligen Weltmeister eine au?ergew?hnliche Liebe zum Detail attestiert, die er so noch bei keinem anderen Formel-1-Fahrer erlebt hat.
Die Debriefings seien "viel detaillierter ...Weiterlesen

weiter lesen

Sebastian Vettels Aston-Martin-Team hat einen schwierigen Start in die Formel-1-Saison 2021 erlebt. Die neuen Aerodynamikregeln mit dem Einschnitt im hinteren Bereich des Unterbodens haben den Rennstall aus Silverstone, argumentiert zumindest Teamchef Otmar Szafnauer, h?rter getroffen als andere. Bis zu einer Sekunde soll die ?nderung gekostet haben.
Aston Martins Vorg?ngerteam Racing Point ...Weiterlesen

weiter lesen

Link to or share this page

teilen oder speichern

Aston Martin, F1-Konstruktor

Sozialen Medien


Link kopieren

Klicken Sie einfach auf den Link und kopieren Sie ihn, damit Sie ihn auf einer anderen Website verwenden können.

Amazon Prime - Formel 1 merchandise