vergleichen


mehrfach möglich
zu


Alfa Romeo, F1-Konstruktor

Allgemeine Daten

Swiss

Kaufen Sie Alfa Romeo Waren Kaufen Sie Alfa Romeo Waren

Statistiken

10 (2.1%)
2 (0.2%)
11 (2.3%)
2 (12.5%)
1 (6.3%)
1st
16
475
461
360 (0.4 Punkte pro Rennen durchschn)
2 (0.4%)
166 (17.5%)
1950 British Grand Prix
2023 Abu Dhabi Grand Prix

ungefähr Alfa Romeo

Alfa Romeo participated in Formula One, as both a constructor and engine supplier, from 1950 to 1988.


Quelle: Wikipedia

saisonen

1950, 1951, 1963, 1965, 1979, 1980, 1981, 1982, 1983, 1984, 1985, 2019, 2020, 2021, 2022, 2023,

Abschlusspositionen

Rasterpositionen

Fahrer Meisterschaften

1 Nino Farina saison
2 Juan Fangio saison

Konstrukteur Meisterschaften

1 saison

Fahrer, die für Alfa Romeo gefahren sind

# Treiber
1 Nino Farina
2 Luigi Fagioli
3 Reg Parnell
4 Juan Fangio
5 Piero Taruffi
6 Consalvo Sanesi
7 Toulo de Graffenried
8 Felice Bonetto
9 Paul Pietsch
10 Peter de Klerk
11 Bruno Giacomelli
12 Vittorio Brambilla
13 Patrick Depailler
14 Andrea de Cesaris
15 Mario Andretti
16 Mauro Baldi
17 Eddie Cheever
18 Riccardo Patrese
19 Kimi Räikkönen RAI
20 Antonio Giovinazzi GIO
21 Robert Kubica KUB
22 Valtteri Bottas BOT
23 Guanyu Zhou ZHO

Alfa Romeo Nachrichten

...Weiterlesen

weiter lesen

Eigentlich war Alfa Romeo für 2024 mit einer möglichen Zusammenarbeit mit Haas in Verbindung gebracht worden. Nun hat die italienische Marke ein weiteres Engagement in der Formel 1 aber vorerst ausgeschlossen und konzentriert sich nach eigenen Angaben auf einen Wechsel in die Langstrecken-WM WEC.Das hat der CEO von Alfa Romeo, Jean-Philippe Imparato, gegenüber Motorsport.com erklärt, nachdem ...Weiterlesen

weiter lesen

Zwar bleibt für die Formel-1-Saison 2024 in Sachen Fahrpersonal stand jetzt alles beim Alten - die Entscheidung bei Williams zu Logan Sargeant steht noch aus -, doch dafür werden gleich zwei Teams ihre Teamnamen ändern. AlphaTauri möchte sich umbenennen und auch beim Alfa-Romeo-Team wird es zu einer Änderung kommen, nachdem der Vertrag mit dem gleichnamigen Titelsponsor zum Saisonende ...Weiterlesen

weiter lesen

Mit 16 Punkten steht Alfa Romeo an vorletzter Stelle in der Konstrukteurswertung der Formel-1-Saison 2023 und damit sehr weit weg von den 55 Punkten und Platz sechs, den das Team im Jahr davor erreicht hatte. Aber was sind die Gründe dafür, dass der Rennstall aus der Schweiz im aktuellen Jahr meist hinterherfährt?Teamrepräsentant Alessandro Alunni Bravi sagt bei auto motor und sport: "Es gibt ...Weiterlesen

weiter lesen

Kurz nach Rennhälfte beim Sao-Paulo-Grand-Prix 2023 in Brasilien konnte Alfa Romeo schon zusammenpacken. Denn nach Guanyu Zhou war auch Valtteri Bottas ausgefallen, beide mit technischen Defekten an ihren C43-Fahrzeugen. Ersten Erkenntnissen zufolge aber lagen verschiedene Fehler vor.Alfa-Romeo-Chefingenieur Xevi Pujolar jedenfalls meint: "Wir hatten Probleme mit dem Kühlsystem. Details kennen ...Weiterlesen

weiter lesen

Valtteri Bottas sagt, dass ihm im Qualifying zum Grand Prix von Mexiko 2023 die langsamen Kurven und die Höhenlage in Mexiko-Stadt im Vergleich zu anderen Teams entgegengekommen sind. Der Alfa-Romeo-Fahrer und sein Teamkollege Guanyu Zhou schafften es beide ins Q3 und qualifizierten sich als Neunter und Zehnter für das Rennen. Damit haben sie eine gute Ausgangsposition, um im engen Kampf ...Weiterlesen

weiter lesen

Die Weltmeisterschaft mag entschieden sein, aber noch sind nicht alle Positionen in der Konstrukteurswertung der Formel 1 2023 final bezogen. Und Alfa Romeo ist eines der Teams, das sich noch Chancen auf eine Verbesserung ausrechnet.Chefingenieur Xevi Pujolar etwa meint: "Wir peilen immer noch P7 an, vor Williams." Dazu fehlen Alfa Romeo aktuell aber mindestens zehn Punkte und es liegt seinerseits ...Weiterlesen

weiter lesen

Alfa-Romeo-Teamchef Alessandro Alunni Bravi glaubt, dass das Team aus Hinwil in den verbleibenden fünf Rennen der Formel-1-Saison 2023 mit Williams mithalten und um den siebten Platz in der Weltmeisterschaft kämpfen kann.Nach einer frustrierenden Serie von nur einem Punkt an acht Rennwochenenden machte das Team in Katar mit dem achten Platz von Valtteri Bottas und dem neunten Rang von Guanyu ...Weiterlesen

weiter lesen

Muss Williams noch einmal um seinen siebten Platz bei den Konstrukteuren zittern? Nach der Sommerpause hatte sich der Rennstall mit Platz acht in Zandvoort und Platz sieben in Monza etwas von seinen Rivalen im Hinterfeld absetzen können - auch weil Haas, Alfa Romeo und AlphaTauri Mühe hatten, überhaupt etwas Zählbares zu holen.Doch seit dem Rennen in Katar droht Williams wieder etwas Gefahr ...Weiterlesen

weiter lesen

Mit gleich 6 Punkten beim Formel-1-Rennen in Katar hat sich das Alfa-Romeo-Team in der Konstrukteurswertung an Haas für Platz 8 vorbeigeschoben. Mit den stetig steigenden Ausschüttungen von Liberty Media an die Teams könnte der Auftritt des Schweizer Teams in der Wüste somit einen zweistelligen Millionenbetrag wert gewesen sein.Dass Valtteri Bottas und Guanyu Zhou auf den Plätzen 8 und 9 ins ...Weiterlesen

weiter lesen

Alfa Romeo muss damit hadern, im Formel-1-Sprint von Katar keine Punkte geholt zu haben. Valtteri Bottas schlitterte als Zehnter nur eine Sekunde an einem möglichen Punkt vorbei, Teamkollege Guanyu Zhou wurde nach einem Boxenstopp während der dritten Safety-Car-Phase nur 14."Punkte waren heute Abend ein vernünftiges Ziel, und wir hatten eine realistische Chance, zumindest einen zu holen", sagt ...Weiterlesen

weiter lesen

Bei den Topteams der Formel 1 sucht man an diesem Wochenende vergeblich nach neuen Teilen. Lediglich Alpine, Alfa Romeo und AlphaTauri haben zum Großen Preis von Katar Updates für ihre Boliden mitgebracht.Hintergrund dürfte unter anderem das Sprintformat an diesem Wochenende sein, bei dem es am Freitag lediglich ein Training über 60 Minuten gibt, bevor es am Abend direkt ins Qualifying geht ...Weiterlesen

weiter lesen

James Key hat als neuer Technikchef bei Alfa Romeo Einiges zu tun: Mittelfristig muss er die nötigen Fäden ziehen, damit der Werkseinstieg von Audi 2026 auf einem fruchtbaren Boden stattfindet. Kurzfristig muss es ihm gelingen, das Team wieder konkurrenzfähig zu machen, ist doch die Saison 2023 eine herbe Enttäuschung für den Rennstall.Fahrer Guanyu Zhou ist sich der schwierigen Aufgabe für ...Weiterlesen

weiter lesen

Alfa Romeo erlebte einen positiven Trainingsfreitag in Singapur (Formel 1 2023 live im Ticker) ohne große Höhe- und Tiefpunkte. Valtteri Bottas beendete den Tag mit einer knappen Sekunde Rückstand auf Platz zehn, Guanyu Zhou, dessen Vertrag am gestrigen Donnerstag verlängert wurde, belegte mit knapp 1,5 Sekunden Rückstand den 17. Rang."Heute war ein insgesamt positiver Tag", sagt Bottas. "Wir ...Weiterlesen

weiter lesen

Wie geht es für Alfa Romeo im Motorsport weiter, nachdem das Engagement mit Sauber am Ende der Formel-1-Saison 2023 ausläuft? Der Große Preis von Italien war das letzte Heimrennen der Mailänder Marke, da die sechsjährige Zusammenarbeit mit Sauber zu Ende geht.Das Ereignis wurde mit einer speziellen Lackierung mit der italienischen Flagge gefeiert, und Alfa nutzte das Wochenende auch, um den ...Weiterlesen

weiter lesen

Platz zehn beim Heimrennen von Alfa Romeo in Monza sei ein "wirklich wichtiges Ergebnis", sagt Valtteri Bottas, "auch wenn es nur ein Punkt ist". Denn aktuell belegt das Team aus der Schweiz nur den vorletzten Platz in der Formel-1-Konstrukteurswertung und hat nach einer "ziemlichen Durststrecke" seit Kanada erstmals wieder Grund zu feiern. Er sei deshalb "wirklich froh" über diesen einen Punkt ...Weiterlesen

weiter lesen

...Weiterlesen

weiter lesen

Zwischenzeitlich sah es danach aus, als könnte Guanyu Zhou beim Formel-1-Rennen in Zandvoort ein starkes Ergebnis für Alfa Romeo holen, schließlich lag er nach der turbulenten Startphase sogar auf dem zweiten Platz. Doch am Ende war der Chinese der Pilot, der vom einsetzenden Regen in der Schlussphase am schlimmsten getroffen wurde und mit hohem Tempo in Kurve 1 in die Streckenbegrenzung ...Weiterlesen

weiter lesen

Alfa Romeo verlässt Sauber zwar am Ende der laufenden Saison, wird aber dennoch in der Formel 1 vertreten bleiben: Das italienische Unternehmen wird im nächsten Jahr den Ferrari-Antriebseinheiten des Haas-Teams seinen Namen geben.Am Ende dieser Saison läuft die im November 2017 unterzeichnete Vereinbarung mit Sauber aus. Damit endet eine Partnerschaft, die vom damaligen Ferrari-Präsidenten ...Weiterlesen

weiter lesen

Bleibt Guanyu Zhou auch in der Formel-1-Saison 2024 bei Alfa Romeo, respektive dem noch namenlosen Sauber-Team? Der Chinese ist aktuell in seiner zweiten Saison beim Schweizer Team und deutlich näher an Teamkollege Valtteri Bottas dran, sodass er sich berechtigte Hoffnungen auf einen Verbleib machen kann.Erste Gespräche hat es bereits gegeben. "Es ist jetzt die richtige Zeit, um darüber zu ...Weiterlesen

weiter lesen

Es sei "definitiv mein bester Samstag bislang" gewesen, jubelt Guanyu Zhou nach der Qualifikation zum Großen Preis von Ungarn 2023. Der Chinese stellte den Alfa Romeo auf Rang fünf und holte damit sein mit Abstand bestes Qualifyingergebnis in der Formel 1.Zuvor war Zhou maximal von Startplatz neun in ein Rennen in der Königsklasse gestartet, in diesem Jahr hatte er bislang sogar noch nie den ...Weiterlesen

weiter lesen

Aston Martin, Ferrari, McLaren oder Mercedes? Was wurde nicht vor dem Formel-1-Wochenende in Ungarn alles darüber diskutiert, wer Max Verstappen auf der speziellen Strecke in Ungarn vom Thron stoßen könnte. Mit Alfa-Romeo-Pilot Valtteri Bottas hat aber wohl keiner gerechnet.Schaut man sich die Longrun-Daten vom Freitag genauer an, dann war tatsächlich der Finne im Schnitt der schnellste Pilot ...Weiterlesen

weiter lesen

Nähert sich Alfa Romeo mit dem Silverstone-Update beim zweiten Einsatz der neuen Teile wieder den Top 10? Valtteri Bottas und Guanyu Zhou äußern sich optimistisch nach dem Formel-1-Freitagstraining zum Ungarn-Grand-Prix 2023 auf dem Hungaroring (alle Einheiten hier im Formel-1-Liveticker verfolgen!).Es sei zwar generell "schwer zu sagen an einem Freitag", wie gut man im Vergleich zur Konkurrenz ...Weiterlesen

weiter lesen

Ein guter Beginn in 2023 und ein deutlich formverbesserter Guanyu Zhou in seiner zweiten Saison gaben Alfa Romeo nicht den nötigen Rückenwind, um auch im Saisonverlauf weiter im heißen Kampf des Mittelfeldes der Formel 1 zu bestehen. Das Sauber-Team fand sich zuletzt immer häufiger auf der falschen Seite der Punkteränge und holte nur in vier von zehn Grands Prix Punkte.Nummer-eins-Fahrer ...Weiterlesen

weiter lesen

Insgesamt zehn Positionen konnten Valtteri Bottas und Guanyu Zhou gegenüber ihren Startplätzen beim Grand Prix von Großbritannien in Silverstone gutmachen. Auf Rang zwölf und 15 liefen die Alfa-Romeo-Piloten ein. Punkte blieben ihnen zum vierten Mal in Folge verwehrt."Wenn man bedenkt, von wo wir gestartet sind, war es ein gutes Rennen", sagt Bottas, der nach seiner Disqualifikation vom ...Weiterlesen

weiter lesen

Link to or share this page

teilen oder speichern

Alfa Romeo, F1-Konstruktor

Sozialen Medien


Link kopieren

Klicken Sie einfach auf den Link und kopieren Sie ihn, damit Sie ihn auf einer anderen Website verwenden können.